Natürliche Bach- und Flussläufe

Auch natürliche Bach- und Flussläufe lassen sich mit Ultraschallmessgeräten überwachen. Hierbei kann das Volumen allerdings nur überschlägig kalkuliert werden, da Bodenunebenheiten, Hindernisse wie Geröll, abgebrochene Äste und auch Turbulenzen, die Messergebnisse beeinflussen.

Auch kann sich die Geländebeschaffenheit durch heftige Regenfälle, Schneeschmelze und auch durch Naturkatastrophen schnell verändern. Messergebnisse in Verbindung mit natürlichen Bach- oder Flussläufen müssen daher schon unter Normalbedingungen immer als Näherungswerte betrachtet werden. Wenn sich die Geländebeschaffenheit, durch externe Einflüsse, komplett verändert hat, sind die gewonnenen Näherungswerte nicht mehr verwendbar.

Mehrere Stingrays werden zum Beispiel - neben der Überwachung von Bach- und Flussläufen - auch zur Überwachung von Wadis (Trockenflüssen, Creeks, Wieds, Riviere, Arroyos, Barrancos), im nördlichsten Teil des Great Rift Valleys (des Großen Afrikanischen Grabenbruchs), im Jordangraben eingesetzt.

In Deutschland, aber auch im Ausland, werden Stingrays und vergleichbare Systeme von unseren Auftraggebern (wir bieten eine Reihe von Lösungsmöglichkeiten an) zur Überwachung von Kanälen und auch künstlichen wie auch natürlichen Überflutungsgebieten eingesetzt.

Reden Sie mit uns, oder auch mit unseren Partnern, wenn Sie einen derartigen Einsatz planen.